VCP | Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder
Stamm Drei Gleichen

Vom ersten Lager in Neudietendorf bis zur Gründung des Stamm Drei Gleichen

Dienstag, 01. Januar 1991

Lager im Marienthal

1991 begann die eigentliche Geschichte des Stamm Drei Gleichen.

Zu Pfingsten fanden zwei Ereignisse statt. Zum einen ein Treffen aller christlichen Pfadfinderverbände (VCP, CPD, CP21, ...) um über Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu debattieren und zum anderen das Pfingstlager der VCP-Region Rhein Main aus Hessen vom 17. bis 21. Mai, was ausschlaggebend für den Aufbau der Pfadfinderarbeit in Neudietendorf war, da alle bestehenden Jugendverbände aus Neudietendorf und Umgebung, wie zum Beispiel Junge Gemeinde (der Evangelischen Kirchgemeinde), Jugendfeuerwehr, die Jugendlichen des DRK oder Sportjugend eingebunden wurden. Außerdem gab es eine Einladung an alle Interessierten aus ganz Ostdeutschland.
Der Pfingstgottesdienst am Sonntag, welcher sowohl für die Pfadfinder, als auch für die Neudietendorfer Gemeinde war, stand unter dem Motto "Brücken bauen" und wurde gemeinsam von "Junger Gemeinde" und Pfadfindern gestaltet.
Am 15. und 16. Juni 1991 fand dann das erste christliche Pfadfinderlager im Mariental (bei Ingersleben) statt, an dem überwiegend Mitglieder der Jungen Gemeinde Neudietendorf teilnahmen. Das Motto war "Leben wie die Pfadfinder" Organisiert und durchgeführt wurde es durch den VCP - Hildesheim. Auf diesem Lager wurden die Sippen Listige Falken (Leiter: Rheinhardt Zeng), Maulwürfe (Leiter: Harald Führ) und Sumpflandpiraten (Leiter: Bernd Kramer) gegründet, die den "Stamm Neudietendorf" bildeten. Der 16. Juni 1991 kann somit also als Gründungsdatum des späteren "Stamm Drei Gleichen" angesehen werden. Bernd Kramer wurde zum Stammesführer ernannt.
Die erste selbstständige Aktion des neugegründeten Stammes, war die Teilnahme am 5. Neudietendorfer Waidfest am 14. und 15. September. Durch die Vorführung des Waidanbaus konnten noch weitere Interessenten gewonnen werden. Mit Beginn der Schulzeit begannen sich auch die Sippen zu treffen. Die Sippe "Maulwürfe" änderte ihren Namen in "Eisvögel um. Vom 3. bis 6. Oktober waren erstmals die Pfadfinder aus der kirchlichen Partnergemeinde Wolfschlugen zu Gast. Die Neudietendorfer unternahmen mit den VCP'ern des "Stamm Martin - Luther - King" unter anderem auch eine Wanderung durch den Thüringer Wald. Zum Schluß begründete mann eine Stammespartnerschaft.
Im Dezember war der Stamm maßgeblich an der Gründung des VCP-Thüringen beteiligt. Außerdem fand im gleichen Monat die erste Waldweihnacht statt, auf der der Name "Drei Gleichen" mit Mehrheit ausgewählt wurde. Die ersten Mitglieder traten (vorerst ohne Aufnahme) in den VCP ein.

Termine

Keine Einträge gefunden

Mit Amazon helfen

WeCanHelp


Unser Pfadfinderzentrum

VDAPG e.V. GDG

F&F unser Ausrüster

Partner von Freizeit- und Fahrtenbedarf

Zitate

"Manchmal sieht man kahlgeschorene Köpfe wie Eier. Scheußlich! Sind wir Sträflinge? Wenn die Haare dieser Eierköpfe wieder wachsen, sehen sie aus wie ein Fell. Christliche Pfadfinder haben oft Stehhaare. Freischar junger Nation trägt ein kleines Scheitelchen in einem eigens dazu stehengelassenen Schöpfchen. Aber wir Löwen tragen Mähnen und brüllen gewaltiglich."
Eberhard Koebel (tusk) in Das Lagerfeuer, 1932