VCP | Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder
Stamm Drei Gleichen

Freitag, 30. September 2005

Stärkung der Bahnfahrer im Pfadfinderzentrum "Fritz Riebold" Neudietendorf

5 Sippen aus drei Bundesländern (Bremen, Thüringen und Sachsen) machten sich mit der Bahn auf in den Raum der DB Regio SüdOst! Viele Kilometer, viele Zusatzaufgaben und viel Spaß warteten auf sie.

Freitag Abend in Neudietendorf eingetroffen, wurde sich vorgestellt, nochmals die Regeln und Aufgaben erklärt, und dann schnell in die Kohten gehüpft. Denn 6 Uhr hieß es am Samstag aufstehen. Noch sehr verschlafen wurden schnell die Rücksäcke gepackt, sich ein bißchen Nahrung in den Mund gestopft und etwas Kleines zum Verzehren eingepackt und los ging´s!
Mit vielen Zusatzaufgaben im Gepäck wurde die Bahn unsicher gemacht. Ein Bahnhofs-ABC sollte erstellt werden, kleine Knobelaufgaben rund um die Bahn gelöst, Signale und Stempel erklärt und ein Gedicht über einen bereisten Landstrich geschrieben werden. Alles nicht so einfach, wie wir bei der Auswertung feststellten.
Samstag Abend sind die Sippen in drei verschiedenen Landesverbänden untergekommen. Hier sei nochmals vielen Dank an den Stamm Columbus-Jena, die Aufbaugruppe Goldener Reiter-Dresden und den Stamm Peißnitz-Halle gesagt! Die Sippen haben die Unterkunft und Verpflegung sehr genossen.
Sonntag morgen hieß es dann auch schon wieder ab in die Bahn. Mit neuen Zusatzaufgaben ausgestattet wurden die letzten Kilometer zurückgelegt. Ein Teelicht so teuer wie möglich zu tauschen und Visitenkarten zu sammeln stand auf dem Plan.
Sonntag Abend fanden sich alle Sippen (fast alle, denn die Schoschonen hatten sich um drei Stunden im Thüringer Wald verschätzt) wieder in Neudietendorf ein. Bei Thüringer Klößen wurden Erlebnisse ausgetauscht, Sketche bzw. Szenen der vergangenen Tage aufgeführt und viele Lieder gesungen. Die LB´s machten sich mit Hilfe von Philipp (Hanseaten Bremen) und Christoph (Drei Gleichen Neudietendorf) in der Nacht an die Auswertung.
Montag Morgen wurde sich zum Tag der Deutschen Einheit die Hände gereicht und der Gordische Knoten entfitzt. Eine Siegerehrung gab es im Anschluss. Diese könnt ihr hier nachlesen.
Das Wochenende hat uns alle sehr begeistert und um einige Erfahrungen bereichert. Neue Freundschaften wurden geknüpft und die Bahn mit einem anderen Auge betrachtet. Viele Städte wurden besucht und neue Landstriche erobert. Wir hoffen, dass wir uns alle wieder treffen und neue Abenteuer zusammen erleben können.
An dieser Stelle möchten wir uns auch beim Stamm Drei Gleichen Neudietendorf, besonders bei Knopi und Christoph, für ihre spontane Unterstützung und ihre Hilfe vor Ort bedanken.

Sonne (Mandy Grazek), BdP-Thüringen

Montag, 10. Oktober 2005

Michael Günther und ...

Tobias Schack beim Malern

Die Herbstferien vom 10. bis 23. Oktober wurden genutzt um die letzten Innenarbeiten im Stammesheim weitestgehend abzuschließen.

Nach den Tapezier- und Malerarbeiten, hauptsächlich durchgeführt von Michael Günther, Eberhard Knop und Tobias Schack, gingen die Pfadfinder an die Einrichtung des Stammesheimes.
Mit Hilfe zahlreicher Spenden aus dem Raum Erfurt, Gotha, Arnstadt und Neudietendorf konnte das Gebäude mit Schränken, Tischen, Stühlen, Sofas und Multimediazubehör versehen werden.
Abgeholt wurden die Gegenstände mit einem Transporter, bereitgestellt durch die Firma Thüros-Grill aus Georgenthal. Gefahren wurde das Fahrzeug von Udo Wich Heiter vom Pfadfinderbund Weltenbummler.

Freitag, 28. Oktober 2005

Vom BdP - Stamm Drei Gleichen wurde Jessica Walther als stellverrtretende Landesvorsitzende in die Landesleitung gewählt

Im Herbst, wie immer pünktlich zur Umstellung der Sommerzeit, trafen sich die Pfadfinder der Stämme und Aufbaugruppen mit dem Landesvorstand und seinen Mitstreitern zur Landesversammlung. Wie immer gab es vieles zu besprechen. Berichte des Vorstandes, des Landesschatzmeisters sowie der Landesbeauftragten wurden abgegeben, Kassenprüfungen vorgestellt, Berichte aus den Stämmen und Aufbaugruppen angehört und viel diskutiert. Ein Schwerpunkt der Herbst LV lag bei den Neuwahlen des Vorstandes!!! Viele neue aber auch alte Gesichter finden sich in der neuen Landesleitung wieder.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Landesvorsitzende ist Jacqueline Weil (Jacky), Stellvertreter: Jessica Walther (Jessi) und Robert Wegner (Robby), Landesschatzmeister: Frank Kröner (Yeti)
In der Landesleitung engagieren sich folgende Personen: LB Wölflinge: Nicole Schirch und Sussi Dufft, LB Pfadfinder: Mandy Grazek (Sonne), LB Ranger/ Rover: Markus Peuckert, LB Ausbildung: Nico Langheinrich, Material: Michael Möbius (Möbi), Mitgliederverwaltung: Lars Krauße
Ein herzlichen Glückwunsch an alle Gewählten und auf eine gute Arbeit im BdP!
Weiterhin wurden zur Herbst LV verschiedene Aktionen ausgewertet. Landespfingstlager, Bundeslager und Kuschel-Wochenende. Der Vorstand berichtete vom Bund- Land Treffen, von der Bundesversammlung und vom Treffen der Ringverbände in den neuen Bundesländern.
Verschiedene Aktionen und Termine für 2006 wurden gemeinsam besprochen. Eine besonders großartige Aktion wird es im Sommer 2006 geben. Der LV Thüringen wird eine Großfahrt nach Lettland anbieten. Zum nächsten Landesrat werden wir mehr Einzelheiten dazu besprechen.
Mit neuer Motivation und vielen Aufgaben gehen wir nun in die Herbst- und Winterzeit und freuen uns auf erlebnisreiche Tage.

Die Landesleitung des BdP-Thüringen

Sonntag, 06. November 2005

BdP'ler und Vertreter des Pfadfinderfördervereins "Fritz Riebold" e.V. auf der Vollversammlung der VTPV

An der Vollversammlung der Vertretung Thüringer Pfadfinderverbände e.V. am 6. November 2005 nahmen als Mitglieder auch der BdP - Stamm Drei Gleichen und der Pfadfinderförderverein "Fritz Riebold" e.V. teil.

Neben einer Ausführlichen Berichterstattung des Vorstandes und Nachwahlen des selbigen, die durch personale Veränderungen des Geschäftsführers notwendig geworden sind, ging es um die Aktivitäten 2006 sowie die Planung eines gemeinsamen Großereignisses im 100jährigen Pfadfinderjubileumsjahr 2007, wozu nach Tagungen in Arbeitskreisen das Herbstlager auserkoren wurde. Eine verbandsübergreifende Arbeitsgruppe soll die Planung und Realisierung zusammen mit dem Vorstand hierfür übernehmen.

Freitag, 11. November 2005

Jugendliche aus 8 Nationen in Tsakhkadzor (Armenien)

Der Pfadfinderförderverein „Fritz Riebold“ e.V. aus Neudietendorf führte vom 11.11.-13.11.05 zusammen mit Teilnehmern aus 7 weiteren Ländern ein Vorbereitungstreffen in Tsakhkadzor /Armenien durch. Sinn des Treffens ist eine geplante Jugendbegegnung im nächsten Jahr am selben Ort mit insgesamt 40 Teilnehmern aus den Nationen Finnland, Litauen, Russland, Moldawien, Georgien, Armenien sowie Frankreich und auch Deutschland gefördert durch das EU-Programm JUGEND.

Regional wurden Jugendliche aus Gera, Neudietendorf, Kornhochheim und Wandersleben integriert. Diskutiert und geplant wurde die Durchführung dieses Treffens mit dem Ziel interkulturellen Dialog mit Hilfe von Nationaltänzen zu kreieren. Der Pfadfinderförderverein wird bei dieser Aktion die koordinierende Funktion innehaben und erstmals seine Fühler in den Kaukasus ausstrecken. Während den lediglich 2 Tagen in 2000m Höhe, 3000km entfernt von zu Hause, wurde neben der inhaltlichen Arbeit die kurze Zeit in einer wundervoll eingeschneiten Landschaft auch für das Kennen lernen von Land und Leuten genutzt. Vladimir aus Voronezh im Süden Russlands kann das nach einem wunderbaren Abend in einem rustikalen Restaurant auf Einladung von Mischa, Skilehrer aus dem Ort, bestätigen. Ein Kontakt zwischen den vielen Nationen wurde durch das gesellige Miteinander in gemütlichen Unterkunftshütten bis tief in die Nacht hinein gefördert. Zusammenfassend stellte sich dieses Wochenende für jeden Einzelnen als eine große, teilweise anstrengende, Herausforderung aber auch Bereicherung dar, nicht zuletzt wegen der Arbeitssprache Englisch. Als resultierende Aufgabe für den Pfadfinderförderverein ergibt sich die Auseinandersetzung mit deutschen Nationaltänzen zur Vorbereitung des eigenen Beitrages zur Begegnung. Auch hier betreten die Jugendlichen aus Thüringen größtenteils Neuland. Es gibt also noch eine Menge zu tun bis es mit vielen Erwartungen und neu Erlerntem nächsten Februar wieder auf zum Abenteuer Armenien geht.

André Hasenstein und Christoph Schneider

Termine

Keine Einträge gefunden

Mit Amazon helfen

WeCanHelp


Unser Pfadfinderzentrum

VDAPG e.V. GDG

F&F unser Ausrüster

Partner von Freizeit- und Fahrtenbedarf

Zitate

"Erfolg hängt von einem selbst und weder von einem freundlichen Schicksal noch vom Interesse mächtiger Freunde ab."
Baden Powell