VCP | Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder
Stamm Drei Gleichen

Von der Entwicklungshilfe in Kenia berichtet: Thinking-Day-Gottesdienst in der Johanniskirche Neudietendorf

Sonntag, 26. Februar 2017

Pfadfindergottesdienst anlässlich des "Thinking Days" in der Johanniskirche Neudietendorf

Den Geburtstag des Gründerehepaares der weltweiten Pfadfinderinnen- und Pfadfinderbewegung, Olave und Robert Baden-Powell am 22. Februar feierten die Nesse-Apfelstädter Pfadis zusammen mit der Gemeinde und Gästen aus Friedrichroda, Georgenthal sowie Raguhn in Sachsen-Anhalt im Rahmen eines Gottesdienstes am 26. Februar 2017 in der Johanniskirche Neudietendorf.

Pfadfinderpfarrer Michael Göring hob in seiner Predigt dabei das verbindende Element der Barmherzigkeit hervor, welches nicht nur von Christen und Pfadfindern gelebt werden sollte. Letztere berichteten im Anschluss an den Gottesdienst mit Hilfe von Bildern von ihren Eindrücken und Erfahrungen von ihrer Fahrt im vergangenen Jahr zu einem Entwicklungshilfeprojekt der weltweiten Pfadfinderbewegung im kenyanischen Nyandiwa am Victoriasee, welches insbesondere auf Bildung und Erziehung setzt.
Diskussionen und Gespräche hierüber sowie über die Pfadfinderinnen- und Pfadfinderarbeit insgesamt, konnten in einer gut gefüllten Kirche bei Kaffee, Tee sowie selbst gebackenem Kuchen geführt werden.
Für die Unterstützung der gemeinsamen Feier des Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. Stamm Drei Gleichen, der Verband Deutscher Altpfadfindergilden e.V. Gilde Drei Gleichen sowie des Pfadfinderzentrum Drei Gleichen e.V. gilt allen Helferinnen und Helfern ein großes Dankeschön!

Termine

Keine Einträge gefunden

Geburtstage

26.09.

Fabrice Kecke

28.09.

Pascal Heyn

Mit Amazon helfen

WeCanHelp


Unser Pfadfinderzentrum

VDAPG e.V. GDG

F&F unser Ausrüster

Partner von Freizeit- und Fahrtenbedarf

Zitate

"Der gespannte bogen ist eines der sinnbilder, die wir immer zur hand haben sollten. er ist verhaltenheit, ungestillte sehnsucht, dauernder wunsch. das holz möchte, solange es ein bogen ist, gerade sein, und kann nie. daraus kommt die kraft, immer wieder pfeile absenden zu können."
Eberhard Koebel (tusk) in Der gespannte Bogen : Eine Flugschrift zur deutschen Jungenschaft, 1931