VCP | Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder
Stamm Drei Gleichen

Mit dem Electronic-Scout 24 auf der CeBIT

Samstag, 11. März 2006

Ronny, Alexander und Pierre (von links nach rechts) mit dem Electronic-Scout 24

Im "Messeeifer": Neudietendorfer Pfadfinder auf der CeBIT

Der Electronic-Scout 24, ein Tochterunternehmen von T-Online, bot insgesamt 15 deutschen Pfadfindergruppen an, kostenlos die diesjährige CeBIT in Hannover zu besuchen. Das ließen sich die Neudietendorfer Pfadfinder des Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. - Stamm Drei Gleichen nicht zweimal sagen, bewarben sich und waren tatsächlich am Sonnabend, dem 11. März 2006 dabei.

Das deutsche Internetportal, welches sich wie ein kleiner Pfadfinder (Englisch: Scout) durch die Vielzahl der Warenangebote wuselt und ob Kopfhörer oder Waschmaschine versucht den jeweilig preiswertesten Artikel zu finden und für diesen dann Anbieterunabhängig den Verkauf abwickelt, fand die Idee gut, den SCOUT, ihre Werbefigur und richtige Pfadfinder auf der CeBIT zusammenzubringen.
Das die Idee wirklich gut war, bestätigten die Neudietendorfer Pfadfinder, welche den Tag nutzten um 4:52 Uhr zusammen mit ihren Freunden der Pfadfinderschaft Phönix aus Arnstadt (Stamm Aqula), Ichtershausen (Stamm Königstiger) und Bad-Soden-Allendorf (Stamm Mittelerde) sowie ihrem in Deutschland weilenden Gast von den Boy Scouts of America vom Neudietendorfer Bahnhof aus starteten um überpünktlich zur Öffnung der Messe an diesem Tag, um 9:00 Uhr zu erscheinen.
Hier wurden sie vom Scout Alex freundlichst entgegengenommen, der die Pfadis nicht nur mit einem gut abgestimmten Programm über das Messegelände führte, sondern nach der Begrüßung durch das Team des Electronic-Scout 24 und den herzlichen Empfang auf dem Messestand der Deutschen Telekom gleich noch zum Frühstück einlud.
Auf dem Programm standen neben den Telekommunikations-Innovationen die Entwicklung in der Spielsoftware, hier wurden sogar eigens Weltmeisterschaften ausgetragen, und Erfahrungen und Begegnungen mit künstlicher Intelligenz, sei es beim realen Tischtennisspielen mit einem virtuellen Gegner oder der Kontaktaufnahme mit einem Roboter. Nicht schlecht staunten die Jugendlichen, als sie in der Ausstellung von den ersten Computern auf einen "2 Megabyte - Speicherchip" trafen, der einen Umfang von 2 Quadratmetern besaß und mit Elektromotor betrieben wurde.
Viele Hallen und einen Schneesturm weiter ging es am frühen Nachmittag mit unserem Scout Alex, mit dem die Pfadfinder zwischenzeitlich ihr Halstuch getauscht hatten, zurück zum Stand von Electronic-Scout 24. Hier wurden die Pfadis nach einem Fototermin schließlich verabschiedet. Dies natürlich nicht, ohne bleibende Erinnerung. Denn neben kleinen Geschenken, wie einem Schlüsselanhänger oder Kugelschreibern überreichte Alex den überraschten Pfadfindern nun jeweils ein Zelt und lud alle schließlich noch einmal zum Abschlussessen ein, wofür sich diese bedankten.
Den restlichen Tag konnten die Pfadis nun individuell gestalten um den jeweiligen Spezialinteressen Gerecht zu werden, bevor es dann am Abend in von Besuchermassen gefüllten Zügen zurück nach Neudietendorf ging.

Termine

Keine Einträge gefunden

Mit Amazon helfen

WeCanHelp


Unser Pfadfinderzentrum

VDAPG e.V. GDG

F&F unser Ausrüster

Partner von Freizeit- und Fahrtenbedarf

Zitate

"Manchmal sieht man kahlgeschorene Köpfe wie Eier. Scheußlich! Sind wir Sträflinge? Wenn die Haare dieser Eierköpfe wieder wachsen, sehen sie aus wie ein Fell. Christliche Pfadfinder haben oft Stehhaare. Freischar junger Nation trägt ein kleines Scheitelchen in einem eigens dazu stehengelassenen Schöpfchen. Aber wir Löwen tragen Mähnen und brüllen gewaltiglich."
Eberhard Koebel (tusk) in Das Lagerfeuer, 1932